Gesetzliche Krankenversicherung – Beitragspflicht für Selbständige

Eine bisher ungerechte Behandlung bei der Beitragspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung für Selbständige soll ab 01.01.2018 beseitigt werden. Danach soll zukünftig eine Anpassung der Krankenversicherungsbeiträge grundsätzlich nach Vorliegen des entsprechenden Einkommensteuerbescheids erfolgen und zwar rückwirkend auch wenn dies zu Entlastungen für den Selbständigen führt.

Bisher wurden nachträglich nur Beitragserhöhungen durch die Krankenkassen festgesetzt, während Ermäßigungen nicht beachtet wurden. Die neue Regelung soll durch Änderung des § 240 Abs. 4 und 4a SGB IV ab 01.01.2018 in Kraft treten.