2. Bürokratieentlastungsgesetz

Inzwischen ist das zweite Bürokratieentlastungsgesetz durch die Bundesregierung verabschiedet worden, wobei die Veröffentlichung noch nicht erfolgt ist.

Zwei wichtige Änderungen gelten rückwirkend bereits ab 01.01.2017:

1. Kleinbetragsrechnung:

Die Grenze für Kleinbetragsrechnungen bei der Umsatzsteuer von bisher 150,00 EUR auf 250,00 EUR.

2. Aufbewahrungsfristen für Lieferscheine:

Eingegangen Lieferscheine, die nicht als Buchungsbelege notwendig sind, dürfen bei Erhalt der entsprechenden Rechnung entsorgt werden. Ebenso endet die Aufbewahrungsfrist von versandten Lieferscheinen mit dem Versand der Rechnung. Dies gilt allerdings nicht, wenn in den Lieferscheinen Hinweise auf Angaben in der Rechnung gemacht werden, da er dann unmittelbar zur Rechnung gehört und ebenfalls wie diese 10 Jahre lang aufbewahrt werden muss.

Weitere Änderungen ergeben sich insbesondere bei der Höhe der Grenze für geringwertige Wirtschaftsgüter, die von 410 auf 800,00 EUR steigt. Diese Änderung gilt allerdings erst ab 01.01.2018 in unseren nächsten Aktuellen Themen werden wir umfassend über das Gesetz berichten.